Trocker Speck - Qualität - Südtiroler Speck

DER RÄUCHERVORGANG DES TROCKER SPECK

Der Ofen ist mit einem Wasserfilter ausgestattet, der alle schädlichen Bestandteile aus dem 18 Grad Celsius kalten Rauch entfernt. Die wechselnde Zufuhr von Frischluft und Rauch ist nach Erfahrungswerten geregelt, und nach einer Woche können die Hammen in einen Klimaraum umziehen. Bei 75 Prozent Luftfeuchtigkeit und einer Temperatur von 13 Grad Celsius sowie ständiger Umluft beginnt nun ein monatelanger Reifeprozess. Dabei überziehen sich die Hammen mit einer gesundheitlich unbedenklichen Schimmelschicht, die dem Fleisch einen nussartigen Geschmack verleiht. Vor dem Verkauf wird diese Schicht mit reinem Wasser abgewaschen.

NACHHALTIGE SPECKHERSTELLUNG IN KASTELRUTH

Am Kaltenbrunnhof wird der Trocker Speck in einem Familienbetrieb ausschließlich handwerklich hergestellt. Die benötigte Energie für den Räucherofen und die Kühlgeräte wird zu einem beachtlichen Teil selbst produziert. Im Jahr 2010 wurde der Betrieb erneuert und an die strengen EU Hygiene Bestimmungen angepasst.

GENUSSTIPPS FÜR DEN BAUERNSPECK

Vakuumverpackter Speck hält sich an einem dunklen, kühlen Ort (z. B. Kühlschrank) über Monate. Damit sich das Aroma gut entfalten kann, sollte der Speck einige Stunden vor Verzehr aus der Packung genommen werden. Der Rest lagert sich in ein Stofftuch eingewickelt oder zwischen zwei Tellern.

Trocker Speck - Qualität - Südtiroler Speck